col-8 offset-2
col-8 offset-2
col-8 offset-2
col-8 offset-2
col-8 offset-2

Intarsie

Der Möbelentwurf setzt sich aus schlichten Korpi zusammen, die jeweils einem klaren Nutzen folgen. Mittels der materialeigenen Qualitäten der furnierten Oberflächen wird dem schlichten Erscheinungsbild des Möbels auf eine sanfte Weise zu einer starken Ausdruckskraft verholfen. Furniert mit Weisstanne bedient es sich der gleichzeitig starken und sehr gleichmässigen Maserung, die diese Oberfläche aufweist und macht sie sich zum Werkzeug. Durch den Einsatz von geometrischen Intarsien, bei denen die Maserungsrichtung um 90° gedreht wird, werden die grossen Flächen gebrochen und belebt. Bewusst wurde für die Flächen wie für die Intarsien dieselbe Holzart verwendet, was der traditionellen Handwerkskunst einen modernen Charakter verleiht. Das Dekor zeigt sich neben der Zeichnung des Holzes vor allem durch die unterschiedliche Brechung des Lichts in den Oberflächen und tritt je nach Blickwinkel stärker hervor oder wird beinahe unsichtbar. Dem traditionellen Verständnis folgend ist die Intarsie in der planen Fläche verlegt und erzeugt alleine durch ihre Geometrie und die Positionierung in der Fläche eine sanfte Tiefenwirkung.

Die dunklen Metallteile aus unbehandeltem Stahl bilden einen starken Kontrast zum hellen Holz, sind in ihrer Ausformulierung gleichzeitig zurückhaltend ohne mit dem graphischen Spiel der Oberflächen zu konkurrenzieren.

Projekt
Möbelserie

Bauherrschaft
privat

Ausführung
2019

Fotografie
Kathrin Nutter Design Studio